Čeština (Česká Republika)English (United Kingdom)GermanRussian (CIS)
Geschichte der Gesellschaft PDF Drucken E-Mail

Das Unternehmen Sokolovské strojírny a.s.
entstand am 1.5.1992 durch die Privatisierung
des Staatsbetriebs Sokolovské strojírny Sokolov.
Die Anfänge der Firma reichen bis ins Jahr
1931 zurück, als sie unter dem Namen „Zentralwerkstatt
für Braunkohlentagebaue und
Brikettfabriken“ ihren Betrieb aufnahm. Ab 1953
produzierte sie unter dem Namen Centrální
dílna (Zentralwerkstatt) Sokolov und ab 1969
wurde die Firma Sokolovské strojírny (Maschinenbaubetrieb
Sokolov) genannt. Ein Großteil
der Tätigkeit des Unternehmens ist mit dem
Bergbauunternehmen Sokolovská uhelná a.s.
verbunden. Im März 2009 kam es zur Trennung
der Aktiengesellschaft Sokolovské strojírny, a.s.
in zwei neue Aktiengesellschaften – Sostroj, a.s.
mit Sitz in Sokolov (die frühe Division Sokolov)
und Strojírny Cheb, a.s. mit Sitz in Cheb (die frühere
Division Cheb). Die Sokolovské strojírny a.s.
setzt ihre Tätigkeit fort und schirmt die Tätigkeit
beider neu gegründeten Unternehmen ab.